Die Marktgemeinde Hörsching

Der Ort im oberösterreichischen Zentralraum besteht aus den zwölf Ortsteilen Aistental, Breitbrunn, Frindorf, Gerersdorf, Hörsching, Haid, Holzleiten, Lindenlach, Neubau, Rudelsdorf, Rutzing und Öhndorf.

Vom Bauerndorf zum vielfältigen Ort

Früher stark agrarisch geprägt, ist Hörsching heute eine Wohngemeinde mit vielen Arbeitsplätzen im Gewerbesektor. Viele soziale Einrichtungen schaffen Lebensqualität.

Überregionale Bedeutung

Der Flughafen Linz-Hörsching ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor auf dem Gemeindegebiet. Der Fliegerhorst Vogler ist einer der großen Standorte des österreichischen Bundesheers.

Marktgemeinde Hörsching

 

Die Marktgemeinde Hörsching liegt im oberösterreichischen Zentralraum im Bezirk Linz-Land und zählt etwa 5800 Einwohner_innen. Österreichweit bekannt ist der Ort wegen des Flughafens Linz-Hörsching sowie des Fliegerhorstes Vogler. Die Gemeinde liegt an einer besonderen Aulandschaft des Traunflusses, wird von der Westbahn sowie der Landesstraße B1 durchquert und entwickelte sich im Zuge des Strukturwandels von einer Agrargemeinde zu einer Wohn-, Wirtschafts- und Dienstleistungsgemeinde. 

Es gibt zahlreiche Versorgungseinrichtungen für die Bevölkerung: Kinderbetreuungseinrichtungen (Krabbelstube, Hort), Haupt- sowie Volksschule,  eine Altentagesheimstätte, ein Seniorenwohnheim, betreubare Wohnungen, ein Jugendzentrum, ein Gemeindeamt, Polizei und auch mehrere Ärzte. Das Kultur- und Sportzentrum KUSZ bietet Platz für vielfältige Veranstaltungen



Neuigkeiten

Landkarte